Eine Lernmethode für Liebhaber und Amateure

  • Sie trinken gerne Wein, aber eigentlich „haben Sie keine Ahnung“. Deshalb träumen Sie von einer einfachen und pädagogischen Lernmethode, mit der Sie Ihren Geschmack besser kennen und nicht mehr ziellos einkaufen.

  • Ob gelegentlicher Amateur oder eingefleischter Genießer: Sie suchen nach einem Werk, mit dem Sie rasch zum kundigen Verkoster und in die Lage versetzt werden, einen Wein präzise zu beschreiben und seine Herkunft zu erkennen.

  • Ob Student, Sommelier oder Önologe: Sie brauchen ein Arbeitswerkzeug, um täglich Ihren Geruchssinn zu schulen und Ihr Geruchsgedächtnis zu erweitern.

  • Das elitäre und verklausulierte Vokabular der Fachleute jagt Ihnen Angst ein oder langweilt Sie. Sie wünschen sich deshalb einen spielerischen Ansatz mit Praxisbezug.

  • Sie möchten einem Weinkenner, der schon (fast) alles hat, ein Geschenk machen. Aber es soll origineller als eine Flasche und intelligenter als ein Korkenzieher sein…

Kommt Ihnen eine dieser Feststellungen bekannt vor?
Dann ist die Aromakollektion Le Nez du Vin® genau das Richtige für Sie!



 

Machen Sie bei der Verkostung rasch Fortschritte

Le Nez du Vin® enthält eine Kollektion mit Duftaromen sowie ein Begleitbuch, damit Sie in der Weinverkostung rasch Fortschritte erzielen.

Damit können Sie:

1. Ihr Geruchsgedächtnis schulen und bereichern

Der Geruchssinn ist das wichtigste Sinnesorgan bei der Wahrnehmung eines Weins. Er zeichnet für 80% des Verkostungsvergnügens verantwortlich. Sie haben bestimmt schon gemerkt, dass Sie, wenn Sie erkältet sind, nichts mehr schmecken.

Dabei ist es oft schwierig, ein Aroma in seinem Weinglas zu erkennen.
Hatten Sie schon einmal das Gefühl, einen Geruch zu kennen, ohne ihn zu erkennen?
Das ist normal! So wie Lesen, Schreiben oder Rechnen, muss man auch Riechen lernen.

Le Nez du Vin® genießt nicht nur die Anerkennung von Fachleuten, sondern lässt sich spielerisch verwenden. Wählen Sie die Aromen nach dem Zufallsprinzip aus, riechen Sie aufmerksam (vor allem blind), stufen Sie sie ein, versuchen Sie, sie zu benennen und prüfen Sie nach. Nach nur wenigen Wochen sind Sie mit Sicherheit in der Lage, diese Aromen festzustellen, zu erkennen und vor allem zu benennen.
 


 

2. Verkostete Weine besser analysieren

Aber was bringt das?

Zunächst einmal bereichern Sie durch das Erkennen der Aromen Ihr Verkostungsvokabular. Wenn man seine Eindrücke in Worte fassen kann, wird dadurch das Verkostungsvergnügen erhöht und Sie können sich mit anderen darüber austauschen.

Des Weiteren geben uns die Aromen des Weins Aufschluss über die Sorte und die geografische Herkunft, die Art der Weinbereitung und der Alterung.
Das Begleitbuch dient als Leitfaden. Es stellt die Verbindung zwischen der Aromakollektion und den verkosteten Weinen dar und enthält eine nach Rebsorten und Anbaugebieten in Frankreich und weltweit geordnete Liste mit typischen Aromen.

Mit Le Nez du Vin® können Sie also nicht nur Ihren Geruchssinn perfektionieren, sondern auch das Herstellungsverfahren verstehen, das für die Aromen verantwortlich zeichnet.

Ihren Geschmack verfeinern

Als Neuling mögen Sie Weißweine mit ausgeprägten Noten von Früchten mit hellem Fruchtfleisch (Aprikose, Pfirsich), Blüten (Rose, Lindenblüte) und Honig.
Dank Le Nez du Vin® wissen Sie jetzt, dass Sie sich beruhigt den Rebsorten Gewürztraminer und Muskateller zuwenden können.
Gewürztraminer wird vor allem im Elsass und in Deutschland angebaut. Die häufigsten Noten dieses besonders aromatischen Weins sind Litschi, Rose und Gewürznelke.
Es gibt mehrere Muskateller-Sorten, die sich allesamt durch einen hohen Terpengehalt auszeichnen, der dem Wein seinen offenen, angenehm duftenden Charakter verleiht. Muskatellertrauben werden vor allem in Südfrankreich angebaut.
 

Werden Sie zum Wein-Detektiv

Als Liebhaber verkosten Sie ein Glas Weißwein. Durch das regelmäßige Üben mit unseren Aromen sind Sie in der Lage, Noten von Weißdorn, gerösteter Haselnuss, Butter und Vanille wahrzunehmen. Sie sind ein Hinweis auf die Rebsorte und die Herkunft des Weines, sowie auf die Methoden des Winzers bei Weinbereitung und Alterung.
Aus dem Buch erfahren Sie, dass dieses aromatische Profil typisch für die Rebsorte Chardonnay ist. Die buttrige Note im Wein entsteht durch Diacetyl, ein Molekül, das bei der Apfel-Milchsäure-Gärung entsteht.
Vanille kommt in Weinen vor, die in neuen Eichenfässern gealtert sind, weil beim Abbau des Lignins im Holz Vanillin entsteht.
 

Aromen und Gerüche

54 Aromen, 12 Rotwein-Aromen, 12 holzige Aromen, 12 Weinfehler: Wir bieten Kollektionen für jeden Geschmack und jedes Niveau.

Um die für Ihren Bedarf am besten geeignete zu finden, schauen Sie sich am besten die gesamte Kollektion von Le Nez du Vin® an.
 





Sichere Online-Zahlung

Mastercard / Visa / Amex / Paypal

Portokosten ab 3€

Kostenlose Lieferung in die ganze Schweiz.

Kundenservice

clients@lenez.com
+33 (0)4 42 73 59 55

Retouren

Ausnahmsweise wird die Rückgabefrist für alle bis zum 24. Dezember aufgegebenen Bestellungen auf 30 Tage verlängert.

Social Media